« back to the booklist
Tanz der Seidenschleier (mathilda)
Title: Tanz der Seidenschleier
Author: Germany mathilda (matzeratz@yahoo.de)
Illustration: folgen
Language: german
Genre: Fantasy
Sections: 216 / 400
Played: 286 x
Weapons limit in inventory: 3
Items limit in inventory: no limit
Initial character stats:
Kampfgeschick:11
Ausdauer:17 + 2 x
Geschicklichkeit:9 + 1 x
Intelligenz:9 + 1 x
Charisma:9 + 1 x
Körperkraft:9 + 1 x
Initial items:
Annotations:
Bei meiner Geschichte fehlt nur der Endkampf, ansonsten ist sie so ziemlich fertig.
Über Kommentare und Verbesserungsvorschläge würde ich mich sehr freuen.
Gegner zu schwer?
Proben zu hart bestraft?
Schreibstil?



Da die Geschichte in der Wüste
Play online
Author/Book
Statistics
User comments (3)
Vote for this book


Degree of
difficulty
easy average hard
Originality little some a lot
Suspense boring average exciting
Variety of
choices
too few adequate many
Reading
pleasure
low average high
Votes: 3

Blurb: Ausgeraubt und nackt hat man euch an einen Baum gebunden... und das mitten in der Wüste Gor.

Dein wertvolles Schwert, ein altes Erbstück wurde ebenfalls entwendet.

Wie kannst du dieser aussichtlosen Situation nur entfliehen?


USER COMMENTS

-------------- » Write a new comment ------------------


08.02.2010 14:22 - Torwächter

Gemäß meinem Verständnis sind Spielebücher auch Bücher, die eine spannende und unterhaltsame Geschichte erzählen sollen.

Ich würde von allzu sterilen Beschreibungen wie: "Du kommst in einen Raum, er ist 8 x 9 Meter groß. Willst du nach Norden, Osten oder Westen?" Abstand nehmen. Das ist ein ziemlicher Spannungskiller, vor allem, wenn sich mehrere solcher Beschreibungen aneinanderreihen.

Für ein wenig Auflockerung sorgten einige verstreute Gags, wie das Schuppenschampoo des Kalifen. Aber sie können nicht alles ausgleichen - ein Abschnitt sollte mehr bieten, als nur knapp alle relevanten Informationen aufzuzählen.

Was die Geschichte angeht, so finde ich deren Verlauf stellenweise etwas unplausibel und es fehlt mir ein bisschen der rote Faden. Sicher, der Charakter versucht zu überleben und seinen geraubten Dolch zurückzubekommen, aber die einzelnen Stationen fügen sich nicht stimmig in ein Gesamtbild ein - es wirkt eher wie ein Flickenteppich.

Zu guter Letzt noch eine Anmerkung zum Palast: Den Architekten würde ich feuern. ^^ Zum einen wirkt der Palast recht klein auf mich, zum anderen scheint seine Raumaufteilung bisweilen recht sonderbar zu sein.
Sicher, ich kann verstehen, dass du nicht 500 Türen zur Auswahl stellen wolltest, aber genau in solchen Situationen zeigt sich auch, dass das "Tür1, 2 oder 3"-Konzept vielleicht nicht die beste Wahl an dieser Stelle wäre.

Deine Geschichte hat einige gute Ansätze, aber ich würde noch mal gründlich an mehreren Ecken und Kanten feilen, damit sie richtig gut wird.




02.08.2009 23:37 - Anwa

Du solltest die Texte unbedingt noch Korrektur lesen, da sehr viele Fehler drin sind. Außerdem kann die Sonne nicht hoch am Horizont stehen, weil der Horizont die Linie ist, wo Himmel und Erde zusammen treffen
30.05.2009 23:29 - Cassidy

Also geschrieben is es ja schon mal ganz lustig so mit krustel krustel, muschi etc. Allerdings muß ich sagen dass das Rätsel um den Namen der schönen Frau mal echt hart ist, da man von der Beschreibung her nicht wirklich drauf kommt... Und manche Fehltritte sind schon hart bestraft. Macht aber ansonsten Spaß. Bin gespannt was dir für den Endkampf einfallen läßt. Oder schreibst noch n paar Kapitel?



-------------- » Write a new comment ------------------